Wir über uns


Radioplayer Deutschland GmbH

radioplayer.de

Radioplayer – Das ist Radio

Radio hören ist fest in unser tägliches Leben, in unseren Alltag und unsere Gewohnheiten integriert, ohne dass man sich dessen besonders bewusst wäre. Jeder Bundesbürger hört durchschnittlich 190 Minuten Radio täglich (Quelle: Meedia). Damit ist das Radio nach dem Fernseher (mit 239 Minuten am Tag) das am meisten genutzte Unterhaltungsmedium – und es wird zusehends mobiler und vielschichtiger.

Der Radioplayer, das gemeinsame Projekt der öffentlich-rechtlichen wie privaten Radiosender Deutschlands, hat es sich für seine Mitglieder zum Ziel gesetzt, das Radiohören in allen Unterhaltungstechnologien und auf allen Endgeräten einfach auffindbar zu machen. Nutzer sollen die deutschen Radiosender und ihre Inhalte zu jedem Zeitpunkt und überall einfach finden und in bester Qualität hören können.

Das beste Radio – für alle – überall

Über unsere Webseite radioplayer.de und die zugehörigen Apps können unsere Hörer auf alle Radio-Inhalte der besten deutschen Sender zugreifen. Dazu gehören die UKW/DAB-Programme der vielen Radiomarken, ihre Genre-Webstreams und Podcasts. Außerdem ist der Radioplayer als einziger Dienst in das DVB-T2-Portal von freenet TV connect integriert, kann über das Sonos Home Sound System und über Amazons Sprachdienst Alexa auf den Lautsprechern Echo und Echo Dot gehört werden. Die mobilen Apps des Radioplayers unterstützen hybride DAB+-Geräte wie das LG Stylus 2, alle an iOS und Android angeschlossenen Wearables (Android Wear, Apple Watch), sowie Chromecast, CarPlay, Android Auto und Ford Sync. Aktuell wird der Radioplayer zudem sukzessive in die neuen Modelle der Audi Gruppe integriert.

So klingt die Zukunft

Die Vernetzung schreitet voran und der Radioplayer wird seine Verfügbarkeit auch weiterhin ausbauen. Schon jetzt sind alle über 1200 Stationen auf Amazons Fire TV und Fire TV Stick verfügbar, sowie auf Android-TV und OperaTV-Systemen. Das deckt bereits viele Fernseher, Set-Top-Boxen und Blu-Ray-Player von u.a. SONY, Samsung, Philips, Vestel und HiSense ab. In Kürze folgt die Anbindung an weitere Marken und ihre Betriebssyteme. Im Anschluss steht die Google Home-Konnektivität auf der Agenda.

News & Kontakt

Sie wollen mehr wissen? In unseren News halten wir Sie laufend über unsere neuesten technischen Entwicklungen und spannende Kooperationen auf dem Laufenden, außerdem folgen Sie uns bitte auf Facebook oder Twitter. Bei Fragen können Sie uns kontaktieren.

Weiter unten auf dieser Seite finden Sie außerdem eine Übersicht des Radioplayers in der Presse, und hier geht es zum Pressebereich.

 

 

 

 


Der Radioplayer in der Presse 2017

Quelle: Deutsche Telekom

Ein Logo für alle: Radioplayer vereinheitlicht weltweites Erscheinungsbild

12.12.2017 (...) Bislang gab es mit Markenvariationen wie maradio.be in Belgien oder radio.no in Norwegen unterschiedliche Layout und Farbvariationen des Logos für den jeweiligen lokalen Markt. Unter dem Dach der neu gegründeten Radioplayer Worldwide Ltd. haben sich nun alle angeschlossenen Lizenzgebiete auf einen einheitlichen Markenauftritt verständigt, der alle aktuellen und kommenden Radioplayer Länder zusammenführt und die Integration der kürzlich lancierten WRAPI (Worldwide Radioplayer API) in die unterschiedlichen Endgeräte unterstützt.

 

Die Welt - Wie die Telekom den Kampf mit Apple und Google aufnimmt 

09.11.2017 (..) Im kommenden Jahr startet der Bonner Konzern seine Antwort auf Siri, Alexa und den Google Assistant. Mit einem eigenen smarten Lautsprecher – und dem Magenta-Assistenten. (..) Einen Beta-Test für ihren Smart Speaker startet die Telekom den Planungen zufolge Anfang kommenden Jahres. Der Verkauf des Lautsprechers, der voraussichtlich unter 150 Euro kosten soll, ist dann für das Frühjahr vorgesehen. Entwickelt wurde das Gerät, das wie auch Amazons Echo auf Zuruf Geräte im vernetzten Zuhause steuern soll, zusammen mit Forschern des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie aus Oldenburg. (..) Die Telekom will mit dem Magenta-Assistenten eine offene Plattform aufbauen, auf die auch andere Partner zugreifen können. Zum Start sollen Anbieter wie WetterOnline, TorAlarm und Radioplayer dabei sein. Derzeit führt der Konzern außerdem Gespräche mit Tagesschau, Napster, Rewe, Otto und Lidl.

  

W&V - Der Podcast rettet die Branche (Heft 38/2017, S. 36-39)

18.09.2017 - Amazons Echo, Sonos, Telekom Stream-On und seit kurzem Smart-TV: Der Aggregator Radioplayer.de startet auf allen Kanälen. Caroline Grazé, Geschäftsführerin bei Radioplayer Deutschland GmbH, erklärt im Interview mit w&v, wie Radio zukunftsfähig bleibt und in welcher Form Online dazu beiträgt.

"Schon jetzt verändern sich die Hörgewohnheiten zugunsten der On-Demand-Inhalte", erklärt sie. "Das wird sich mit der weiteren Verbreitung von Sprachassistenz-Systemen wie Amazons Echo, Google Home oder dem Apple-Home-Pod deutlich steigern. Unser Skill ist jetzt seit einem halben Jahr aktiv. Genaue Verkaufszahlen der Amazon-Echo- Geräte sind nicht bekannt, aber wir gehen von etwa 500.000 in Deutschland aus. Das sind auch 500 000 Radiogeräte, die neu in die Haushalte eingezogen sind. Das merken wir an den Zahlen und der gesteigerten Last auf unseren Servern."

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Kooperation mit der Automobilindustrie. Hierzu beschreibt Caroline Grazé: "Wir konzentrieren uns auf die Auffindbarkeit unserer Inhalte und punkten mit Lösungen für hybride Technologien aus DAB+, UKW und Internet, die insbesondere für Automobilhersteller unverzichtbar sind. Außerdem kann der Radioplayer mit seiner Verfügbarkeit in nunmehr acht Ländern hier auch internationale Daten zur Verfügung stellen." (...)

 

INFODIGITAL - Radioplayer startet “Smart Radio Feed” für Connected Cars

01.09.2016 (...) Radioplayer, die gemeinsame Plattform der Radiosender in Deutschland und aktiv in sieben weiteren Ländern, startet einen neuen Dienst für die Automobilindustrie. Über eine Schnittstelle speziell für Connected Cars, die WRAPI (Worldwide Radioplayer API*), bietet der Radioplayer aktuelle Logos, Now-Playing-Informationen, personalisierte Empfehlungen, Suchresultate und Podcasts aus dem Radioplayer an. Die Technologie unterstützt das hybride Umschalten zwischen UKW, DAB+ und IP-Streaming. Erster Nutzer des internationalen Dienstes ist die AUDI AG. (...)

 

RADIOSZENE - Radioplayer jetzt mit neuer Smart-TV-App

27.07.2017 (...) Der Radioplayer, die gemeinsame Initiative der privaten und öffentlich-rechtlichen deutschen Radiosender, ist ab sofort auch für Smart-TVs erhältlich. Alle der derzeit über 1200 Programme sind über Amazons Fire TV und Fire TV Stick, sowie über Android TV und auf Opera TV-Systemen verfügbar. Damit werden schon jetzt viele Smart-TVs, Blu-ray-Player und Set-Top-Boxen von u.a. SONY, Samsung, HiSense und Vestel unterstützt. In den kommenden Wochen wird das Angebot für weitere Plattformen wie Philips, Toshiba, Panasonic, Medion, Sharp, etc. erweitert.

 

RADIOWOCHE - Radioplayer jetzt auch für Sonos Home Sound System-Nutzer verfügbar

19.06.2017 (...) Der Radioplayer, die gemeinsame Radio-App der deutschen Radiosender, ist ab sofort auch im Home Sound System des kalifornischen Herstellers Sonos verfügbar. Die Nutzer können ihren Lieblingssender aus dem Radioplayer ganz einfach über die Sonos-App anwählen und über den angeschlossenen Lautsprecher abspielen. (...)

 

NOTEBOOKCHECK - Meistbenutzte Alexa-Skills im Mai 2017

17.05.2017 (...) Was den Alexa-Usern in Deutschland wirklich wichtig ist, zeigt die aktuelle Top 10 der meistgenutzten Alexa Skills. Der Abfallkalender ist einer der aktuell meistgenutzten Skills in Deutschland. Dahinter folgt der Radio Player, mit dem sich viele deutsche Radiosender hören lassen. (...)

 

RADIOSZENE - Radioplayer wird erster #StreamOn-Radio Partner bei der Telekom

04.04.2017 (...) Ab dem 19. April und von Tarif Magenta M an kostenfrei: Die mobile Nutzung des Radioplayers wird Telekom-Kunden nicht mehr im monatlichen Datenvolumen angerechnet. Damit können Musik- und Streaming-Liebhaber überall von unterwegs ihre Lieblingsmusik genießen, ohne Angst haben zu müssen, beim Surfverhalten eingeschränkt zu werden. (...)

 

HORIZONT Report Hörfunkmarketing, Hören auf Zuruf (Heft Nr. 12, Seite 39)

23.03.2017 (...) Für Caroline Grazé kommt mit dem medienübergreifenden Konzept der Radioredaktion zusammen, was zusammengehört: „Radio ist und war schon immer das erfolgreichste ‚social medium‘ der Welt“, so die Geschäftsführerin von Radioplayer. „Von Domian über die Fisch-Sucht-Fahrrad-Partys des RBB bis zur Toiletteneröffnung in Langenneufnach von RT1: Niemand ist so nah dran und bringt Menschen besser zusammen als das Radio. Vergleichen Sie die Stundenreichweite eines mittelgroßen Senders gerne mit einer Social Media Timeline Ihrer Wahl: Radio ist mittendrin in der Generation Social Media“, schlussfolgert Grazé. (...)

 

HORIZONT Report Hörfunkmarketing, Total sozial (Heft Nr. 12, Seite 44)

23.03.2017 (...) Für Caroline Grazé kommt mit dem medienübergreifenden Konzept der Radioredaktion zusammen, was zusammengehört: „Radio ist und war schon immer das erfolgreichste ‚social medium‘ der Welt“, so die Geschäftsführerin von Radioplayer. „Von Domian über die Fisch-Sucht-Fahrrad-Partys des RBB bis zur Toiletteneröffnung in Langenneufnach von RT1: Niemand ist so nah dran und bringt Menschen besser zusammen als das Radio. Vergleichen Sie die Stundenreichweite eines mittelgroßen Senders gerne mit einer Social Media Timeline Ihrer Wahl: Radio ist mittendrin in der Generation Social Media“, schlussfolgert Grazé. (...)

 

SCHWERINER VOLKSZEITUNG - App der Woche: Deutsche Sender im Bund

Mit Radioplayer lassen sich alle deutschen Radiosender in einer App verwalten und hören.

21.03.2017 (...) Vom Nachrichtensender bis zum „Dudelfunk“, von der Nordsee bis an die Alpen, privat oder öffentlich-rechtlich: Die deutsche Radiolandschaft hat viel zu bieten. Einen zentralen „Hör-Ort“ für alle Sender in Deutschland gibt es mit der kostenlosen App Radioplayer für iOS, Android und Windows Phone. Nutzer können in der App ihre Favoritensender speichern und so schnell wiederfinden. Zum Einschlafen eignet sich der Sleep Timer, zum Aufwachen die Radiowecker-Funktion. Neben den Live-Streams liefert die App zudem Abruf-Inhalte wie Comedy oder Interviews. (...)

 

WESER KURIER - Klanglich den Globus umrunden


(16.03.2017) (...) Apps zum Radiohören gibt es viele und viele von ihnen sind empfehlenswert. So bietet die App „Radioplayer.de“ einen super Überblick über das Programm des Senders, den der Nutzer gerade hört. (...)

TV DIGITAL - Freenet TV Connect startet am 29. März

14.03.2017 (...) Mit dabei sind unter anderem Spiegel TV, CNN, France 24, Euronews und Insight sowie Lokal- und Regionalsender. Hinzu kommen Apps und Mediatheken, zum Beispiel von ARD, ZDF, WDR und ARTE, sowie der Radioplayer mit über 1100 Sendern. (...)

RADIOZENTRALE - Radioplayer erweitert sein Portfolio

08.02.2017 (...) Ab sofort können auch Webradio-Only-Betreiber Mitglied der Radioplayer-Familie werden. Mit dieser Erweiterung des Nutzerkreises vergrößert radioplayer.de die Vielfalt seiner Inhalte für seine Hörer und verhilft auch Online- und Spartenradios zu einer direkten Auffindbarkeit in neuen Unterhaltungstechnologien. (...)


W&V - Amazons Alexa steuert den Radioplayer

12.01.2017 (...) Über den Amazon-Lautsprecher Echo sind auch Deutschlands Radiosender zu empfangen. Möglich wird dies, weil Amazons Sprachdienst Alexa mit der App Radioplayer spielt. Ab sofort können alle Stationen des Radioplayers per Sprachsteuerung über Amazons Echo und Echo Dot gefunden werden. Ab sofort spielt Alexa aus den über 1100 Radiokanälen im Radioplayer den gesuchten ab oder spricht, wenn gewünscht, eine Empfehlung aus. (...)

RADIOSZENE - Amazons Sprachdienst Alexa spielt mit dem Radioplayer

11.01.2017 (...) Ab sofort können alle Sender des Radioplayers per Sprachsteuerung über Amazons „Echo“ und „Echo Dot“ gefunden und abgespielt werden. radioplayer.de erweitert mit diesem Angebot erneut die Auffindbarkeit seiner Sender und deren Verfügbarkeit in neuen Systemen. (...)

 

 


Die Radioplayer Deutschland GmbH

Die Radioplayer Deutschland GmbH betreibt mit radioplayer.de den gemeinsamen Aggregator der öffentlich-rechtlichen wie privaten Radiosender Deutschlands. Als Non-Profit-Unternehmen verfolgt der Radioplayer das Ziel, seinen Hörern auf ihren vielen verschiedenen Endgeräten das beste Nutzungserlebnis zu bieten und den Radiosendern ihre Arbeit zur dauerhaften Verfügbarkeit auf allen Verbreitungswegen zu erleichtern.

Sie erreichen unsere derzeit über 1200 Sender direkt im Web via Browser, mobil auf allen gängigen Applikationen und Wearables, seit Ende 2016 auch via Amazon Alexa und brandaktuell auch über das DVBT-2 Portal von Freenet TV Connect, über die Sonos-Lautsprecher und die bekanntesten SmartTV Geräte

Darüber hinaus arbeiten wir mit der Automobilindustrie an verschiedenen Lösungen, um den Radioplayer ins Dashboard der Fahrzeuge zu integrieren. Ab Q4/2017 füttern die Radioplayer-Daten den neuen Audi A8 und werden anschließend sukzessive in weitere Modelle der Audi und Volkswagen-Gruppe integriert.

 

Mit Lizenzeinnahmen, einer soliden Gesellschafterstruktur und zugehörigen Beiräten gestellt aus ganz “Radio Deutschland”, verfügt die Radioplayer Deutschland GmbH über die nötigen finanziellen Mittel, um technische Entwicklungen voranzutreiben. Zwei wesentliche Faktoren machen sie für Partner attraktiv: Planungssicherheit und direkten Zugriff auf die Sender und ihre Streams bzw. die Möglichkeit, erforderliche technische Änderungen (APIs, Formate, Metadaten, SSL Zertifikate etc.) zu kommunizieren, zu projektieren und umzusetzen.

Die Gesellschaft

Sitz: Hamburg, Anzahl der Gesellschafter 19
HRB-Nr. 1142910 Hamburg, USt-IdNr. DE296415419,

Ansprechpartner:


Caroline Grazé,
Geschäftsführung

 

Christiane Capps,
Projekt Management & Support

 

 

 

  

Beirat:

 

Christopher Franzen,
Geschäftsführer der Radioholdings der NWZ Mediengruppe, Oldenburg
und von dem Medienunternehmer Frank Otto

 

Klaus Schunk,
Vorsitzender der Geschäftsführung und Programmdirektor Radio Regenbogen,
Vorsitzender (Fachbereich Radio und Audiodienst) des VPRT

 

 

 

Radioplayer WorldWide

Radioplayer.de ist Teil der Radioplayer WorldWide Ltd., die ihre Technologie einheitlich auch an die Länder Belgien, Großbritannien, Irland, Kanada, Norwegen, Peru und Österreich lizensiert. Weitere Länder folgen.

Alle Radioplayer-Länder führen die Daten ihrer Radiostationen in die WRAPI (Worldwide Radioplayer API).

Speziell für die Automobilindustrie entwickelt, werden hier alle Informationen gebündelt und für die Nutzung in Connected Cars zur Verfügung gestellt. Sie bietet aktuelle Logos, Now-Playing-Informationen, personalisierte Empfehlungen, Suchresultate und Podcasts aus dem Radioplayer an. Die Technologie unterstützt das hybride Umschalten zwischen UKW, DAB+ und IP-Streaming, und bedient internationale Standards für hybride Funkdaten, die von RadioDNS koordiniert werden. In Kürze wird sie um phonetische Sendernamen und optimierte Logos erweitert.

Offizielle Launch-Partner sind Audi und DTS / XPERI.

 

Für weitere Informationen zur WRAPI sowie der Radioplayer Deutschland GmbH allgemein wenden Sie sich bitte an die Geschäftsführung.