Radio im Auto


Der Radioplayer

im Connected Car der Zukunft.

Die mobile Radioplayer App: Optimiert für CarPlay und Android Auto.

Radio im Auto, dafür brauche ich doch keine App? Doch, denn Vielfahrer und Pendler kennen das nur zu gut: Der Empfang von UKW-Radio ist häufig nicht ohne Unterbrechungen, Rauschen oder Komplettausfall zu genießen, wenn man das Sendegebiet verlässt. Was haben wir aber fast immer dabei? Unser SmartPhone. Und ob per AUX-Klinke, via Blutooth oder direkt per USB mit unserem Entertainment-System verbunden, für die optimale Bedienbarkeit im Auto hat sich der Radioplayer schon immer viele Gedanken gemacht. 

EasyModus: Die letzten acht Favoriten werden in großen Kacheln direkt in der App dargestellt, sodass eine schnelle Auswahl erfolgen kann.

Optimiert für CarPlay und Android Auto: Ist das SmartPhone per USB verbunden, kann die Steuerung des Radioplayers direkt über das Display am Autoradio erfolgen.

Smart Device Link: Auch Fahrer eines Toyota oder Ford-Modells dürfen sich über optimierte Anzeige des Radioplayers freuen.

Sprachsteuerung: Damit die Hände am Lenkrad bleiben lässt sich der Radioplayer optimal per Sprachsteuerung bedienen.

Daher unser Tipp: Laden Sie sich die kostenlose Radio-App für iOS, für alle Android Smartphones und Tablets oder die Amazon Kindle Fire-Geräte und genießen Sie Ihren Lieblingssender während der Fahrt ganz unabhängig von Ihrem Standort und der lokalen UKW-Auswahl.

"Alexa, öffne den Radioplayer."

Seit Anfang 2017 können alle Sender des Radioplayers in Amazons Lautsprechern „Echo“ und „Echo Dot“ per Sprachbefehl gefunden und gesteuert werden, das gilt natürlich auch für Alexa die in manchen Modellen von BMW oder SEAT integriert ist, oder wenn Sie das seit Frühsommer 2020 erhältliche "Echo Auto" nutzen. Probieren Sie es: Bitten Sie die charmante Alexa den Radioplayer zu öffnen und eine Station abzuspielen. Radio hören war noch nie so einfach.

Auf der sicheren Seite: Der Radioplayer warnt vor Falschfahrern

Seit 2019 kommen Nutzer der Radioplayer-Apps noch sicherer durch den Verkehr. In den mobilen Apps für iOS, Android und Amazon ist die Falschfahrerwarnfunktion von Bosch als kostenlose und optionale Zusatzfunktion verfügbar und europaweit einsetzbar. Hörer, die den Radioplayer im Auto verwenden, können sich mit der kostenlosen Falschfahrerwarnfunktion der Firma Bosch vor so genannten „Geisterfahrern“ auf Autobahnen schützen. Dafür wurde der Radioplayer von der Dekra im zugehörigen Award sogar in der Kategorie für "Sicherheit im Verkehr" nominiert.
>> Nutzungsbedingungen der Falschfahrerwarnfunktion

Der Radioplayer für Android Automotive

Für das Betriebssystem Android Automotive hat der Radioplayer direkt mit dem Google-Team zusammengearbeitet und die Radio-App damit u.a. für den Betrieb im neuen Polestar 2 entwickelt. Diese wird seinen Fahrern mittels eines „Playout Auto Install“ -Prozess auf dem zugehörigen Display im Polestar sogar direkt empfohlen. Eine kuratierte Vorauswahl, die nur einer Handvoll App-Partnern von Google und Polestar gewährt wurde. Schon zur Markteinführung der innovativen Elektroautomarke von Volvo in Europa im Sommer 2020 ist der Radioplayer im integrierten Infotainment-System daher bereits verfügbar.

 

Rauschen war gestern: Die Zukunft des Radio ist hybrid

Schon lange liegt der Fokus des Radioplayers auf der optimalen Integration von Radio im Automobil. Bereits seit 2017 unterstützt der Radioplayer z.B. die innovativen Hybrid-Radio-Systeme von AUDI, die es Nutzern erlaubt nahtlos zwischen dem bestmöglichen Radioempfang via UKW, DAB+ oder Internet-Empfang zu wechseln. Unlängst wurde die Partnerschaft sogar erweitert um dies auch zukünftig für bereits im Markt befindliche KFZ der VW Gruppe (inkl. Audi, VW, Porsche und Lamborghini) zu ermöglichen und weiterführen. Hybrid bedeutet, dass die gewählte Station datenschonend erst einmal bevorzugt über DAB+ oder UKW abspielt, während zusätzliche Informationen wie z.B. das Logo oder der gerade laufende Titel optional aus dem Netz nachgeladen werden. Wird der Empfang dann schlechter, etwa weil das Sendegebiet verlassen wird, bereitet das Infotainment-System im Hintergrund bereits den Wechsel auf das Internetbasierte Streaming vor. Der Stream wird geöffnet, zeitlich und in der Lautstärke angeglichen und schließlich abgespielt, ohne dass der Hörer davon etwas merkt. Lediglich das auf der Head-Unit anzeigte Empfangssignal von z.B. DAB+ wechselt auf IP.

Wie das smarte Umschalten zwischen UKW, DAB+ und Webradio genau funktioniert? Christian Winter von Audi verrät im Audi-Blog wie dies in den vielen Modellen von Audi, Porsche und Volkswagen gelingt.

Hybrid-Radio: Unterstütze Modelle

Audi (inkl. der jeweiligen S Sport und RS-Modelle)

  • A1 sportback
  • A1 citycarver
  • A4 avant
  • A4 Limousine
  • A5 Coupe
  • A5 sportback
  • A6 Limousine
  • A6 Avant
  • A7 sportback
  • A8
  • Q3
  • Q3 sportback
  • Q7
  • Q8
  • Audi e-tron
  • Audi e-tron sportback

sowie ab Modell-Update 2020:

  • Audi A3
  • Audi Q5

 

Porsche:

  • Porsche Taycan
  • Porsche Cayenne

 

Volkswagen:

  • VW Touareg

Weitere Apps für den Radioplayer zum Download: